Produktsuche



Aloe Vera Produkte Aloevera shop


Ihr Aloe vera Shop bei beauty-ideal.

Auf einen Blick: Die Wirkung der Aloe Vera

  • Erweiterung der feinen Blutgefäße und Blutreinigung
  • Harmonisierung des Leber-, Nieren- und Darmstoff- wechsels
  • Hilfe bei Darmträgheit
  • Harmonisierung des Säure-Basen-Haushalts
  • Hilfe für die Haut: gibt trockener Haut Feuchtigkeit, beschleunigt die Zellregeneration nach einer Operation und erhöht den Zellerneuerungsrhythmus um das 6 bis 8fache
  • Verbesserung und Stabilisierung der Sehkraft
  • Kräftigung des Organismus und Steigerung des Wohlbefindens vor allem bei älteren Menschen
  • Stärkung des Immunsystems; positiver Einfluss auf alle im Zusammenhang mit Immunschwäche stehenden Prozesse

Aloe vera Geschenk der Götter - Geschichte

Die „Königin der Heilpflanzen“, die Aloe Vera, heilt und pflegt unseren Körper wie kaum ein anderes Gewächs. Sie stärkt die Selbstheilungskräfte in einzigartiger Weise und sorgt für mehr Vitalität und Lebensfreunde. Den Menschen gilt die Pflanze mit den herausragenden gesundheitsfördernden Wirkungsspektrum seit Jahrtausenden als Symbol für Unvergänglichkeit und Schönheit.
Seit jeher, durch fast alle Kulturkreise und über alle Kontinente hinweg wurde die unscheinbare Aloe Vera mit wohlklingenden Namen geschmückt: Afrikanische Nomanden bezeichneten sie als „Lilie der Wüste“, vom „Zauber des Himmels“ sprachen die Indianer und die Mayas sahen in ihr die „Quelle der ewigen Jugend“. Aufgrund ihrer außergewöhnlichen Kräfte erhielt sie schließlich eine Vielzahl überirdischer Attribute: Die Sumerer beispielsweise nahmen sie als „Geschenk der Götter“ entgegen und den Ägyptern war ihr Saft dem „Blut der Götter“ gleich.
Bereits die sagenumwobenen altägyptischen Schönheiten, die Königinnen Nofrete und Kleopatra, pflegten ihren Körper mit den Wirkstoffen frisch geernteter Aloe-Vera-Blätter.
Hippokrates, griechischer Arzt und „Vater der Medizin“, war von den heilenden Eigenschaften der Aloe Vera überzeugt. Er verabreichte sie gegen Geschwüre, Haarausfall und Magen-Darm-Beschwerden. Ein paar Jahrhunderte später muss auch Dioskurides, ein Naturforscher und berühmter Arzt aus Kaiser Neros Armee, beim Anblick der Pflanze in Verzückung geraten sein: Er hielt ihre Wirkung gegen sage und schreibe 800 verschiedene Krankheitsbilder auf Pergament fest. Hildegard von Bingen, Äbtissin und Naturheilkundlerin, empfahl sie gegen eitrige Geschwüre, Magenprobleme, Migräne und Zahnfäule. Christoph Kolumbus schätzte das Potential der stachligen Pflanze ebenfalls. Er brauchte auf seinen Reisen keinen Mediziner aus Fleisch und Blut, sondern hatte seinen „Arzt im Topf“ immer dabei, um Durchfall, Sonnenbrand, Verletzungen und andere Beschwerden im Notfall kurieren zu können. Den venezianischen Kaufmann Marco Polo weihten die Chinesen in das große Anwendungsspektrum der Pflanze z.B. als Schönheitstrunk und Arznei gegen Entzündungen der Nasennebenhöhlen und Ekzeme ein. Noch heute ist Aloe ein fester Bestandteil der chinesischen Heilkunde-ebenso wie der Medizin der Inder und vieler anderer Völker dieser Welt.


Die echte Aloe Vera, ein Porträt

Obwohl die Aloe Vera eher einem Kaktus oder einer Agave ähnelt, zählt sie zu den Liliengewächsen und ist damit eine Verwandte des Knoblauchs. Weltweit sind etwa 300 Aloe-Arten bekannt. Davon ist die Aloe Barbadensis Miller, die wirkungsvollste, was ihre pflegenden und gesundheitsfördernden Eigenschaften betrifft.
Die Pflanze gedeiht in subtropischen Gebieten und auf Wüstenböden. Sie wächst in Afrika, Mittel- und Südamerika sowie im Mittelmeergebiet und wird u.a. in Australien, Florida, Kalifornien, Texas, Kuba, Mexiko und Spanien angebaut.
Nach 3-4 Jahren Wachstum werden sie geerntet. So lange benötigen sie, um die für unsere Gesundheit so wertvollen Nähr- und Wirkstoffe, die sich in dem geleartigen Saft in ihrem Inneren befinden, in ausreichendem Maße zu bilden.
Als an trockenes und raues Wüstenklima nahezu ideal angepasste Pflanze kann die Aloe Vera viele Monate ohne Regen auskommen. Diese Robustheit hat sie der besonderen Beschaffenheit ihrer Blätter zu verdanken. Sie sind dickwandig, verdunsten kaum Feuchtigkeit und ihr Inneres dient als Wasser- und Nährstoffspeicher für schlechte Zeiten. Dieselbe Eigenschaft, nämlich ein Feuchtigkeits- und Nährstoffdepot zu bilden, entfaltet die Aloe Vera auch in und auf der menschlichen Haut. Noch eine Gemeinsamkeit zeichnet das Verhalten der Pflanze und ihre Wirkung auf unserer Haut aus. Wird ein Blatt der Aloe Vera verletzt, heilt die Wunde fast augenblicklich: Zunächst tritt an der schadhaften Stelle etwas gelartiger Saft aus, und dein paar Minuten später bildet dieser eine Schutzschicht, die innerhalb kürzester Zeit so fest wird, dass die Verletzung kaum noch zu sehen ist. Auch auf der menschlichen Haut heilen Wunden nach dem Auftragen des Aloe-Vera-Gels schnell und meist ohne Narbenbildung ab.


Ein Auszug aus: Jutta Oppermann „ Aloe Vera – Das Schönheits- und Lebenselexier“ Ratgeber, erhältlich bei Lebensbaumverlag

 


Aloevera - Aloe vera Produkte

Kunden-Login

Ihr Warenkorb

kein Artikel ausgewählt

Sicher Zahlen

Versandservice

Zuverlässige und schnelle
Lieferung Ihrer Waren.

 
Versandkosten  Lieferzeit
Stand vom 21.09.2017